Logo

Presse, Medienberichte über Stuttgart 21
Infos zu aktuellen Ereignissen und unseren Aktionen unter Aktuelles

Wechsel von StN zu DBAG

Jörg Hamann, seit acht Jahren ­Lokalchef der Stuttgarter Nachrichten, wechselt zur Deutschen Bahn AG. Er übernimmt spätestens ab dem 1. Oktober 2015 die Verantwortung für die Kommunikation der Projektgesellschaft Stuttgart–Ulm.
Ganzer Artikel
Wie konnte man da bloß eine neutrale Berichterstattung zu S21 erwarten?

Tadeusz, am 26.03.2015

Warum kaum noch Neues?

Immer häufiger bringt die Stuttgarter Presse (StZ, StN) kritische Artikel zu S21. Für uns leider nichts Neues - meistens werden weitere Risiken bestätigt, vor denen wir seit 2010 warnen. Aber was bringt es uns, unsere Kritiken jetzt in der "unabhängigen" Presse zu sehen, die damals maßgeblich zum Ausgang des Volksentscheids beigetragen hatte?

Damals wollte es keiner hören. Ihr ewigen Nörgler und Fortschrittsverweigerer!

Heute will es keiner gewusst haben. Wieso erst jetzt? Wenn ich es damals wüsste! Aber jetzt ist schon so viel gebaut...

Morgen wird es keiner gewesen sein wollen. Wir haben schon immer gesagt...

Tadeusz, am 08.10.2014

Diese Woche standen bezüglich S21 zwei Themen ganz oben: der Prozess zum 30.9. und die Tunneltaufe am Fildertunnel.

Rechtsanwalt Frank-Ulrich Mann berichtet bei der 227. Montagsdemo vom „Wasserwerferprozess“.

Die Stuttgarter Zeitung berichtet ebenfalls vom Prozess. Die beiden Angeklagten belasten ihren Führungsstab: Ihm hätten gegen 15 Uhr die im Internet kursierenden Fotos eines aus den Augen blutenden Mannes vorgelegen, sagten sie am Dienstag vor dem Landgericht Stuttgart. Er habe sie jedoch nicht darauf hingewiesen. „Wäre uns das bekanntgewesen, hätte das Auswirkungen auf den weiteren Verlauf des Einsatzes gehabt“, sagte einer der beiden Angeklagten.

Sogar die Stuttgarter Nachrichten bringen einen Bericht. Die zwei Polizisten, ein 41-jähriger Polizeioberrat und ein 48-jähriger Polizeidirektor, hatten damals als Einsatzabschnittsleiter im Schlossgarten fungiert und sollen die Wasserwerfer sorgfaltswidrig eingesetzt haben. Den Beamten, die jede Schuld von sich weisen, wird fahrlässige Körperverletzung im Amt vorgeworfen.

Tadeusz, am 14.07.2014

SWR-Doku

25.06.2014 20:15 Uhr, SWR-Mediathek:

Die Methode Bahn
Betriebsstörung

"Betriebsstörung" in der Mediathek

Tadeusz, am 26.06.2014

Späte Einsicht, oder immer noch nicht?

im Dezember berichtete die Kontext:Wochenzeitung über die Lage in Hohenstadt. Es wurde deutlich, dass die Ortschaft zwar von den ca. 100 zusätzlichen "Einwohnern" profitiert - doch auch Risiken für Gebäude und Ackerflächen sind mit den Bauarbeiten für den Steinbühltunnel verbunden: Kontext.
Ein bisschen Geld wollte sicher auch der eine oder die andere verdienen, indem Flächen an die Bahn verpachtet wurden. Und heute? Heute zeigt die Bahn ihr wahres Gesicht (und die "üblichen" Medien merken das endlich auch): Vertraglich vereinbarte Zahlungen bleiben aus: StZ
Entschädigungen werden gar nicht erst vereinbart: Schwäbische
Es ist wahrlich zynisch, wenn Herr Dietrich hier sagt, man müsse der Bahn nachweisen, den Schaden verursacht zu haben - man kann sich vorstellen, welch langen Atem man in einem Gutachterprozess gegen einen Konzern haben müsste. Den Fernsehbericht gibt es hier zum nachschauen: SWR

Tadeusz, am 17.02.2014

Doku zu Nesenbachdüker

Wer näheres über den Nesenbachdüker erfahren möchte, dem sei der Film bei Kontextwochenzeitung empfohlen. Das Wichtigste in wenigen Minuten, erklärt vom Geologen Dr. Ralf Laternser.


Tadeusz, am 10.02.2014

Pofalla

Im Artikel So machte Pofalla die Bahn frei erläutert der Stern, wie das Kanzleramt mit Pofalla Politik im Sinne der Bahn AG machte. Das Angebot eines millionenschweren Vorstandsposten für Pofalla könnte als "Dankeschön" der Konzernspitze empfunden werden.
Mehr Info...

Tadeusz, am 08.01.2014

Leserbrief

zum Interview von Sonntag Aktuell am 5.1.2014 mit der neuen FDP-Generalsekretärin Nicola Beer

Willkommensgruß aus der „Mitte der Gesellschaft“
Da sagt die neue Generalsekretärin Nicola Beer im Interview mit Sonntag Aktuell, dass die FDP auch mal wieder auf die Straße gehen will, um verlorene WählerInnen zurückzugewinnen. Die nächste Gelegenheit dazu hätte sie am Montag, 13. Januar und allen darauffolgenden Montagen. Wir treffen uns immer um 18 Uhr, entweder vor dem Hauptbahnhof oder auf dem Marktplatz in Stuttgart. Dort findet Frau Beer unter den dort versammelten Menschen dann auch die der FDP verlorengegangene „Mitte der Gesellschaft“ wieder: Lohnabhängige, UnternehmerInnen, Arbeitslose, Jugendliche und RentnerInnen. Und jede Menge klassisch liberale Themen werden dort angesprochen: staatliche Verschwendung von Steuergeldern, mangelnde Bürgerbeteiligung, Ignoranz der Mächtigen, staatliche Unterdrückungs- und Überwachungsmaßnahmen gegen Menschen, die grundgesetzliche verbriefte Rechte in Anspruch nehmen und weitere staatliche Grundrechtsverletzungen. Und vieles andere mehr. Und – was Sie bei uns auch noch lernen können: mensch braucht einen langen Atem zur Erreichung seiner Ziele. Herzlich willkommen, Frau Beer, bei den Montagsdemos gegen das Projekt Stuttgart 21!

Ebbe Kögel

Tadeusz, am 07.01.2014


 Alle Beiträge anzeigen

Mehr Info

Kopfbahnhof-21 VCD über Kopfbahnhof Die Parkschützer Bei Abriss Aufstand Initiative Barrierefrei – Gegen Stuttgart 21 Facebook: Kein S21! Siegfried Busch
sehr gute Argumente
Pressespiegel bei K21 Kopfbahnhof-21 in Wikipedia Dossier über den Hauptbahnhof Eisenbahn-Blog von Friedhelm Weidelich Leben in Stuttgart Finanzielle Beteiligung der Gemeinden an S-21 Leserbrief K. Arnoldi 2004 Offene Mail von Pollmann und Mauz Brief von Dietrich Neumann Argumente von "Lust auf Stadt" Gutachten Vieregg und Rösler von 2008 Dialog-21 Fotos vom Gleisvorfeld Bildergallerie: Folgen für den Schlossgarten (SWR) Brief von Franz Geser an OB Palm: Konsequenzen von S-21 für Fellbach Blog von Hessenmichel Alternativen für S-21 von Karl-Dieter Bodack Offener Brief von Prof. Bodack an OB Schuster Protestsong auf Youtube Gutachten Vieregg-Rössler zu NBS Stellungnahme: Abriss nicht notwendig! Sicherheitsrichtlinien für Eisenbahntunnel Fotogalerie Schuttgart 21 Neues Diskussionsforum über S-21 LobbyPedia über S21 Finanzierungsvertrag von 2009 Netzwerke-21 Geologie 21
Top Home Impressum Besucher:  Copyright © 2010 AT