Logo

Aktuelles - Berichte, Ereignisse, Aktionen
Aktuelle Presseartikel finden Sie unter Presse, Medien

Streckensperrungen der Stadtbahn

Wegen Umplanungen bei S21 sollen die Stadtbahnlinien um Staatsgalerie nicht wie ursprünglich geplant, für zwei Wochen, sondern bis zu 4 Jahre gesperrt werden. Damit würde das Verkehrschaos in der Innenstadt massiv verschlimmert.
Mehr Details in einer Petition, die die Widerstandsbewegung initiiert hat:
Zur Petition

Tadeusz, am 26.02.2016

Umplanung im Rosensteinpark

Das Kreuzungsbauwerk Ehmannstraße für den Cannstatter Tunnel unter dem Rosensteinpark muss neu geplant werden. Das berichtete die Stuttgarter Zeitung in ihrer Printausgabe vom 17.07.2015. Zuvor hatten Bahnvertreter dies beim jüngsten Infoladen-Stammtisch bekannt gegeben. Der Grund dafür seien die vom Juchtenkäfer besiedelten Bäume an der Ehmannstraße entlang des Abstellbahnhofs.

Mehr dazu in der StZ vom 17.07.2015 (Print-Ausgabe).

Tadeusz, am 23.07.2015

Abbruch von S21 weiterhin möglich

Anwälte der Bundesregierung: Ein Abbruch wäre bei weiterer Kostensteigerung weiterhin möglich. Über dies und den politischen Druck auf den Aufsichtsrat der DB im Jahre 2013 berichtet ein aktueller Artikel bei StZ

Mehr dazu auch beim SWR

Tadeusz, am 03.07.2015

Kritik des Brandschutzkonzeptes

WikiReal verurteilt den fahrlässigen Umgang der Deutschen Bahn AG mit der Entfluchtung des Tiefbahnhofs: Der DB-Brandschutzbeauftragte Klaus-Jürgen Bieger gehe entgegen den einschlägigen Vorschriften davon aus, dass die Züge im Brandfall nicht "voll sind". Bieger rechtfertige damit die Annahme im S21-Brandschutzkonzept, dass nicht mehr als 4.041 Personen von einem Bahnsteig zu retten wären. Für Stuttgart 21 plant die Bahn jedoch regelmäßig sogenannte Doppelbelegungen mit bis zu vier Zügen an einem Bahnsteig. Dann sind nach den Brandschutz-Regeln 6.118 Personen zu evakuieren.
Ganze Pressemitteilung

Tadeusz, am 06.03.2015

Neuer Antrag zu S21

Am 22.12.2014 haben GRÜNE und Die Linke im Bundestag einen Antrag eingebracht, die Regierung solle im Blick auf Stuttgart 21 eine neue Kosten-Nutzen-Berechnung durchführen und sich für eine neue Kapazitätsberechnung einsetzen sowie den Bericht des Bundesrechnungshofs nach seiner Fertigstellung umgehend veröffentlichen und die Risiken für den Bahn-Konzern und seinen Aufsichtsrat bei nachweislicher Unwirtschaftlichkeit des Projekts darstellen. Für die Durchsetzung des Antrags sind zur Erreichung einer Mehrheit auch Stimmen aus der Großen Koalition notwendig.
Mehr bei change.org

Tadeusz, am 25.02.2015

250. Montagsdemo

Am kommenden Montag feiern wir ein Jubiläum - die 250. Montagsdemo.
Nach der jüngsten Entscheidung des VGH darf sie auch vor dem Bahnhof stattfinden.
Mehr zur VGH-Entscheidung

Tadeusz, am 05.12.2014

Wie viele K.O.-Kriterien...?

Nach Expertengespräch im Bundestag steht fest: S21 ohne Brandschutz!
Mehr dazu finden Sie in der Pressemeldung.
Im Brandfall ist keine Maßnahme vorgesehen, die Gehbehinderten die Selbstrettung ermöglichen würde - keine Rampen, keine Aufzüge.
Dazu sagte Volker Kefer 2011 im Namen der Bahn AG:
Wir gehen davon aus, dass Mitreisende, sowie Mitarbeiter der DB und ggf. anwesende Sicherheitskräfte die Evakuierung von Menschen mit Gehbehinderungen im Rahmen der Hilfeleistungspflicht schon in der Selbstrettungsphase unterstützen.
Wir haben Ende 2014 und das "bestgeplante Projekt" hat immer noch kein Brandschutzkonzept, das Fachleute von der Feuerwehr überzeugen würde.

Mehr dazu unter "Argumente" - "Bahnbetrieb und Technik" - "Sicherheit im Tunnelbahnhof"

Ganze Aussage von V. Kefer
Bild im Großformat (zum Ausdrucken)

Tadeusz, am 22.10.2014

Filderplanung - Debakel bestätigt Kritik

Die Erörterung der Planung der Fildertrasse (PFA 1.3) wird für die Bahn AG zum Debakel. Von S21-Gegnern seit Jahren vorgebrachte Kritik wird durch Gutachter und sogar S21-Erfinder Heimerl bestätigt. Weder Lärmschutz, noch Feuerschutz, noch Leistungsfähigkeit sind in vorgeschriebenem Maße gewährleistet.
Nun will die Bahn als "Kompromiss" eine leicht verbesserte Variante vorschlagen, für die das Land allerdings Geld nachschießen müsste.
Anders als noch vor kurzem, bringt die Stuttgarter Presse auch sachliche und kritische Artikel. Reichlich spät...

Am Ende sind (wieder Mal) die Grünen schuld - diesmal weil sie kein Geld für die bessere Lösung nachschieben wollen.


Tadeusz, am 02.10.2014


 Alle Beiträge anzeigen

Termine

28.07.2015:
Schorndorfer K21-Treff

19 Uhr, Restaurant "Harmonie" (Nebenraum) Moserstr. 8


Eingetragen am: 30.03.2015 von Andreas

30.07.2015:
Backnanger Gruppentreff

20:00 Uhr, Restaurant Lisboa, Stuttgarter Str. 18

Eingetragen am: 31.10.2011 von Tadeusz

06.08.2015:
Winnender Gruppentreff

19:30 Uhr Altes Rathaus Winnenden
2x im Monat

Eingetragen am: 20.07.2012 von Tadeusz

Top Home Impressum Besucher:  Copyright © 2010 AT